Chia Samen Details

Chia Rezepte

Finden Sie Ihr Chia Rezept in unsererm Verzeichnis

Chia Wirkung

Informationen über Dosierung, Nährwerte und Nebenwirkungen

Chia Ernährung

Ernährungsformen wie: Basisch, Vegetarisch, Vegan etc.

Chia Informationen

Informationen zu den Themen kaufen, Herkunft und Pflanze

Chia Blog

Erfahren Sie mehr über aktuelle Themen im Bereich Chia.

Chia Produktsuche

Mit der Produktsuche finden Sie Ihr Chia Produkt.

Chia Samen sind die Samen der Chiapflanze. Ursprünglich kam sie nur in Mexiko vor und trägt den botanischen Namen Salvia hispanica, welcher irrtümlich vergeben wurde, da die Pflanze aus Mexiko importiert und schließlich in Spanien kultiviert wurde. An ihrem botanischen Namen lässt sich bereits erahnen, dass die Chia Pflanze zur Gattung des Salbei (Salvia) gehört. Die Chia Pflanze ist grün mit einem langen Stiel und vielen Blättern. Ihr Schopf erinnert etwas an unreifen Roggen, gespickt mit kleinen lilafarbenen Blüten. Die reifen Chia Samen selbst, sind kleine grau-schwarze Körnchen von etwa 2 Millimeter Länge. Schon Azteken und Mayas erkannten, wie gesund und Kraftspendend die Samen der Chia Pflanze sind. Daher tauften sie den Chia überhaupt erst Chia. Denn diese von den Maya stammende Bezeichnung bedeutet wörtlich übersetzt nichts anderes als “Kraft”. Die Indigenen Völker nutzten Chia nicht nur als Grundnahrungsmittel sondern auch gezielt als Energiespender für Krieger und Boten. Sie waren der Überzeugung, dass in Chia Samen alles enthalten ist, was der Mensch zum überleben braucht. Und damit lagen Sie im Grunde schon genau richtig!

Chia Samen werden als Superfood bezeichnet. Dieser Trendbegriff resultiert aus der Vielzahl an gesunden Inhaltsstoffen des Nahrungsmittels. Chia Samen sind reich an Omega-3-Fettsäuren, Mineralstoffen, Antioxidantien und Proteinen und eignen sich daher hervorragend als Bestandteil einer gesunden Ernährungsweise. Natürlich gibt es neben Chia Samen viele weitere Superfoods. Wir sind allerdings davon überzeugt, dass Chia eines der wichtigsten, wenn nicht DAS wichtigste Superfood überhaupt ist. Der Grund dafür liegt in den Nährwerten.

100 Gramm Chia Samen beinhalten durchschnittlich etwa 630 Milligramm Kalzium und damit rund dreimal mehr als Grünkohl. Hinzu kommen 18,5 Gramm Omega-3-Fettsäuren, was in etwa dem 10-fachen Wert von Lachs entspricht. Auch der Eiweißgehalt von Chia Samen braucht sich nicht zu verstecken. Mit 21,3 Gramm liegt dieser in etwa gleichauf mit den eiweißreichsten Fleischsorten, wie beispielsweise der Hähnchenbrust. Und das sind nur einige von vielen weiteren gesunden Inhaltsstoffen wie Magnesium, Ballaststoffen, Vitamin E, Eisen und Omega-6-Fettsäuren. Und in all diesen Werten lassen Chia häufig andere - ebenfalls sehr gesunde - Lebensmittel hinter sich.

Mit ihrer unglaublichen Fülle an Nährstoffen, sind Chia Samen eine unglaubliche Stütze für den menschlichen Körper. Häufig berichten Leute, die ihre Ernährung umstellen und auf Chia Samen setzen, dass sie verschiedene Leiden losgeworden sind. Natürlich lässt sich nicht jeder Einzelfall daraufin überprüfen, ob Chia Samen nun der ausschlaggebende Faktor dafür war. Fest steht dennoch, dass die Nährwerte der kleinen Körnchen großen Einfluss auf Krankheitsbilder verschiedenster Art übt. Hier nur einige Auswirkungen:

  • Eine positive Regulierung der Bluttfettwerte - also des Cholesterinspiegels.
  • Die Senkung des Blutdruckes im Falle erhöhter Werte.
  • Vorbeugen von Herzinfarkten und Herzrythmus-Störungen.
  • Abschwächung chronischer Entzündungen und Arthrose.
  • Verbesserung der Blutzuckerregulierung bei Diabetikern
  • Linderung des Reizdarmsyndroms.

Aber auch ohne eine Vorerkrankung lohnt es sich, auf Chia zu setzen. Die Regulierungsfunktion der Samen ist einfach zu wertvoll um freiwillig darauf zu verzichten.

Die in der europäischen Union empfohlene Höchstmenge an Chia Samen, die pro Tag verzehrt werden sollte liegt bei einem Trockengewicht von 15 Gramm. Das entspricht etwas mehr als einem Esslöffel. Der Grund für diese Beschränkung liegt aber nicht etwa darin, dass Chia Samen ungesund wären. Ganz im Gegenteil. Sie gehören zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln, die man sich vorstellen kann. Es gibt nur ein einziges Problem bei großen Verzehrmengen. Sie können zu Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt führen. Das liegt daran, dass Chia Samen sehr stark aufquellen. Wird die empfohlene Tagesdosis bedeutend überschritten und die Samen roh verzehrt, können Sie den Magen oder Darm dehydrieren. Daher ist es auch wichtig, immer ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, wenn man aber auch bereits vorgequollene Samen in übertrieben großen Mengen können Probleme verursachen. Das liegt daran, dass die schleimige polysaccharid Schicht um die Samen herum den Stoffwechsel stark verlangsamt. An sich ist das eine äußerst gute Sache, denn so wird die Umwandlung von Kohlenhydraten in Zucker verlangsamt. Die Blutzuckerspiegel steigt so weniger stark an. Übertreibt man es allerdings, kann es zu starken Magen- und Darmkrämpfen kommen. Am Besten ist, Sie halten sich einfach an die vorgegebene Höchstmenge von 15 Gramm Chia Samen täglich, dann sind sie auf der sicheren Seite.

Im Gegensatz zu vielen anderen gesunden Lebensmitteln, verderben Chia Samen nicht. Natürlich muss ein Haltbarkeitsdatum abgedruckt sein. Prinzipiell können Chia Samen aber auch nach Jahren noch gegessen werden, wenn sie trocken gelagert wurden. Das Wichtigste dabei ist aber, dass sie in dieser Zeit in keiner Weise ihre wichtigen Nährstoffe einbüßen. Und das ist eine Eigenschaft, die Chia Samen zu 100% lagerfähig macht. Das wiederum gibt auch die Möglichkeit direkt größere (oder mehrere) Packungen zu kaufen, was auf den Grammpreis umgerechnet natürlich wesentlich günstiger kommt, als alle zwei Wochen eine neue 250-Gramm-Packung zu kaufen.

Auch in Sachen Gewichtsreduktion sind Chia Samen eine echte Geheimwaffe. Das liegt vor allem an zwei Eigenschaften. Zum Einen quellen Chia Samen in Verbindung mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten stark auf. Logischerweise erhöht sich aber nicht der Energiewert des Samens, wenn er größer wird. Dadurch führt man seinem Körper mit einem großen Volumen an Essen, sehr wenig Kalorien zu. Entsprechend lässt sich ein Sättigungsgefühl erreichen, ohne große Energiemengen zu sich zu nehmen. Der zweite Vorteil ist, dass die schleimige Schicht um die Chia Samen herum, den Stoffwechsel stark verlangsamt. Das bedeutet, dass das Sättigungsgefühl länger anhält. Diese zwei großen Vorteile sind auch der Grund, warum Chia Samen ein wichtiger Hauptbestandteil verschiedener Diäten sind.

Auch in sogenannten Low Carb Diäten werden Chia Samen gerne genutzt. Aber sind Chia Samen wirklich low carb - haben also nur wenige Kohlenhydrate? Die Werte trockener Chia Samen schwanken etwas und liegen in der Regel zwischen drei und fünf Gramm pro 100 Gramm. Das ist an sich schon relativ wenig. Hinzu kommt aber vor Allem wiederum die Tatsache, dass zum Einen täglich nicht mehr als 15 Gramm verzehrt werden (sollten) und zum Anderen der Kohlenhydrat-Wert gemessen am Volumen der Chia Samen im gequollenen Zustand derart gering ist, dass die Kohlenhydrate kaum erwähnenswert sind.

Immer mehr Menschen machen regelmäßige Detox-Kuren. Dabei wird der Körper von allen Schadstoffen gereinigt und entgiftet. Allerdings kann so eine Detox Kur gar nicht so einfach sein, denn in vielen der Varianten darf nur äußerst wenig - manchmal auch gar nichts - gegessen werden. Unserer Meinung nach sind Chia Samen in einer Detox Kur daher eine gute Möglichkeit, sein Hungergefühl unter Kontrolle zu halten und gleichzeitig dem Darm zu helfen, sich selbst zu reinigen. Chia Samen können dank ihres Volumens und ihrer Konsistenz jede Menge Schadstoffe binden und von den Darmwänden abtragen und damit einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Entgiften leisten.

Die Vielzahl ihrer Nährstoffe macht Chia Samen zu einem gesunden Nahrungsmittel für wirklich nahezu jeden Menschen. Besonders interessant ist für Sportler aber der sehr hohe Proteingehalt, der für den Muskelaufbau von entscheidender Bedeutung ist. 20 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm finden sich in dieser Konzentration fast nur in Hähnchenfleisch oder beispielsweise Kichererbsen. Aus diesem Grund eignen sich Chia Samen in jedem Fall auch für Menschen mit starker körperlicher Belastung und für den Muskelaufbau ausgezeichnet. Falls Sie die Chia Samen nach dem Workout zu sich nehmen, empfiehlt sich die Zubereitung eines Smoothies. Das hat den Grund, dass die Nährstoffe schneller zur Verfügung stehen, wenn die Samen im Mixer aufgespalten werden.

Spezielle Ernährungsformen und Denkansätze gibt es heute viele. Immer stärker am kommen sind Lebensweisen ohne Fleisch oder ganz ohne tierische Produkte. Oder aber sogar basisch, was in der Regel eine nahezu vegane Ernährung einschließt aber noch um drastische Einschränkungen wie den fast vollständigen Verzicht auf Zucker und Produkte mit normalem Mehl beinhaltet.
Wer in einer Gesellschaft, die noch nicht vollständig auf diese Ernährungsweise ausgelegt ist, seinen Körper mit allen essenziellen Nährstoffen versorgen möchte, muss sich da sicher ein paar Gedanken machen. Neben Dingen wie Algen, Nüssen, Hülsenfrüchten, Obst und Gemüse, dürfen Chia Samen bei den meisten speziellen Ernährungsformen nicht fehlen. Sie weisen schlicht und ergreifend eine viel zu große Bandbreite essenzieller Nährstoffe auf, um darauf zu verzichten. Allerdings sei an dieser Stelle erwähnt: Wir sind der Meinung, dass gleiches auch für sich konventionell ernährende Menschen gilt.

Natürlich kann man Chia Samen nicht nur pur zu sich nehmen. Das wäre auf Dauer auch ziemlich langweilig. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten Chia zu verarbeiten. Chia Samen Rezepte gibt es zu genüge. Nach und nach werden Sie auch hier auf dieser Website immer mehr Rezepte finden.
Zu den beliebtesten Rezepten gehören Smoothies, Müslis und Pudding. Und Sie alle gibt es in vielen verschiedenen Variationen. So können Sie etwa einen leichten Frucht Smoothie mit Chia Samen aufwerten. Oder Sie bereiten sich einen sehr gesunden grünen Smoothie mit Kernen und Chia Samen zu.
Wenn Sie flüssiges Frühstück nicht zu Ihren Vorlieben zählen, bieten Ihnen auch Chia Samen Müslis ausreichend Variationsmöglichkeiten. Mit Haferflocken, Reisflocken, Nüssen, Samen, Trockenfrüchten, frischem oderTiefkühlobst und vielen vielen möglichen weiteren Zutaten, stehen Ihnen nahezu unbegrenzte Varianten zur Wahl.
Auch gesunde Nachspeisen - zum Beispiel in Form von Pudding oder Brei - lassen sich wunderbar mit Chia und anderen Zutaten zaubern. Zu guter Letzt stehen auch etliche Chia Rezepte für deftige Essen und Brote zur Verfügung, die sich sehen lassen können. Und wer lieber “frei Schnauze” kocht und nicht extra auf Chia Samen Rezepte zurückgreifen möchte, dem sei gesagt: Ein Esslöffel Chia, untergerührt unter andere Zutaten schadet fast keinem Essen. Einzig die Tatsache, dass Chia Wasser bindet sollte beachtet werden. Besonders wenn Suppen oder Eintöpfe gekocht werden. Diese benötigen dann eventuell etwas mehr Wasser als ohne Chia Samen.

Dieser Trick ist besonders beliebt bei Veganern: Ein Esslöffel gemahlener Chia Samen vermengt mit drei Esslöffeln Wasser, kann als Ersatz für ein Ei verwendet werden. Das liegt daran, dass die gemahlenen Chia Samen durch ihre physiologischen Eigenschaften besonders bindend wirken und als eine Art natürlicher Klebstoff wirken - also so wie es bei Eigelb der Fall ist. Aus diesem Grund können Chia Samen anstelle von Ei zum Backen und Kochen verwendet werden und dabei vollkommen auf tierische Produkte verzichten. Das ist natürlich ganz besonders toll, wenn Geburtstage anstehen und Kuchen gebacken werden soll. Oder aber, wenn die Vorweihnachtszeit mit all ihren Verlockungen aufwartet und man trotz einer speziellen Ernährungsform auf nichts verzichten will - und so auch nicht mehr muss. Aber auch für den Fall, dass einmal keine Eier im Haus sind und ein Rezept eigentlich Eier vorsieht, ist das ein toller Trick um sich selbst aus der Patsche zu helfen.

Chia Samen sind sehr keim-freudig. Vor allem sind sie aber genauso gesund wie Chia Samen selbst. Sie passen super in Salate oder auch auf selbst gemachte Burger.
Die Aufzucht ist simpel. Sie legen einfach ein Stück mehrfach gefaltetes Küchenpapier oder Watte auf einen Teller und verteilen gleichmäßig einige Chia Samen darauf. Dann befeuchten Sie die Samen und achten darauf, dass sie nie vollständig austrocknen. Innerhalb weniger Tage bilden sich so ein paar schöne Sprossen. Und das beste ist: Die Konzentration der Omega-3-Fettsäuren ist in den Chia Sprossen sogar noch einmal höher als in den Samen. Es kann also sicher nicht schaden, immer auch ein paar Chia Samen Sprossen zu ziehen.

Manche Menschen haben mit verschiedenen Unverträglichkeiten zu kämpfen. Deshalb ist es theoretisch auch möglich, dass man Chia Samen nicht verträgt, was zu Durchfall führen könnte. Allerdings dürfte das ein sehr seltenes Phänomen sein. Deutlich wahrscheinlicher sind Magen- und Darmbeschwerden, wenn man mit der Dosierung von Chia Samen massiv übertreibt. Etwa, wenn man 100 Gramm zu sich nimmt. Genauso gut kann das aber zu Verstopfung, Magen- oder Darmkrämpfen oder Übelkeit führen. Gleiches gilt aber auch für andere stark quellende Lebensmittel, die im Übermaß konsumiert werden. Insofern ist Durchfall auch kein Problem, welches besonders durch Chia Samen ausgelöst wird.
Genauer gesagt ist sogar das Gegenteil der Fall: Nährstoffreiche Lebensmittel in einer ausgewogenen Ernährung führen dazu, dass sich der Magen-Darm-Trakt wieder deutlich besser selbst reguliert und damit Probleme dieser Art eliminiert. Aus diesem Grund gelten Chia Samen auch als naturheilkundliches Mittel bei Reizdarm und sonstigen Problemen mit dem Verdauungstrakt.